Rezept-Tipp: Wärmende Butternut Kürbis-Ingwer Suppe

Perfekt zur etwas kühleren Jahreszeit gibt es heute eines meiner aktuellen Lieblingsrezepte. Es ist wahnsinnig einfach, kostet nicht viel und schmeckt wunderbar.

Dazu braucht man:

  • 1 Butternut Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ingwer (ca. in der Größe eines halben Daumens)
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer nach Belieben
  • Muskat nach Belieben

Ebenfalls benötigt man

  • 1 Stabmixer/Pürierstab
  • 1 Schneidebrett
  • 1 großes Küchenmesser
  • 1 sehr großen Kochtopf

 

Den Kürbis entferne ich zuerst oben und unten von seinen Enden und schneide ihn dann quer (also gleiche Richtung wie beim Entfernen von oben und unten) in mehrere Teile, sozusagen in sehr dicke Scheiben (3-4).

Dann lege ich die Scheiben so auf, dass sie oben und unten keine Schale aufweisen, sondern seitlich rundherum von der Schale umgeben sind. So kann ich recht einfach mit dem Messer von oben nach unten die Schale wegschneiden.

Den geschälten Kürbis dann in kleine Würfel schneiden, geschälte Zwiebel ebenfalls würfeln und Ingwer entweder ungeschält (bei Bio, wenn man möchte) oder geschält (mache ich meistens) ganz fein zerkleinern.

ku%cc%88rbissuppe1

Zuerst kommen die Zwiebel und der Ingwer in einen Topf und ich gebe ein wenig Olivenöl dazu. Dann erhitzen und immer wieder umrühren.

Sobald die Zwiebel gut angeschwitzt und ganz leicht bräunlich sind gebe ich die Kürbiswürfel dazu. Diese dann ebenfalls noch eine Weile durchrösten, allerdings nur auf mittlerer Hitze.

ku%cc%88rbissuppe2

Danach Wasser in den Topf leeren, so dass die Kürbiswürfel grade bedeckt sind – nicht mehr, nicht weniger. Das Wasser kurz aufkochen lassen und dann auf niedriger Hitze etwa eine Viertelstunde köcheln oder ziehen lassen – immer mit Deckel, damit die Energie nicht verloren geht. Am besten hier schon etwas Salz dazu geben.

ku%cc%88rbissuppe3

Topf dann von der heißen Platte nehmen (und Platte abnehmen, das hättet ihr hoffentlich eh von selber gemacht) und kurz ein paar Minuten abkühlen lassen, bevor der Pürierstab ins Spiel kommt. Kürbisse dann zur Suppe pürieren und die Suppe danach noch einmal erhitzen. Nach Bedarf kann hier noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzt werden bevor die Suppe erhitzt wird (nach dem Erhitzen schmeckt man die Gewürze immer deutlicher).

Fertig ist die tolle Suppe!

ku%cc%88rbissuppe4

Mit Liebe geschrieben & gekocht – The Fairy Pales

Advertisements

Ich will meinen Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s